Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Teilnahmevoraussetzung

Sämtliche Kurse sind grundsätzlich für Erwachsene konzipiert. Jugendliche ab 17 Jahren können nach Absprache und mit einer Erklärung der Erziehungsberechtigten (Entbindung von der Aufsichtspflicht) ebenfalls teilnehmen. Für Jugendliche unter 17 Jahren sind die Kurse nicht geeignet.

2. Verbindlichkeit und Reservierung eines Kursplatzes

Jede schriftliche Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur vollen Zahlung der gebuchten Leistungen, soweit nicht innerhalb der Stornofristen schriftlich der Rücktritt der gebuchten Leistungen erklärt wurde. Eine Bestätigung der Anmeldung oder eine Ausstellung von Anmeldebescheinigungen erfolgt erst, wenn die gebuchte Leistung zwischen 50€ bis 150€ ( je nach Kurs ) angezahlt wurde oder eine Originalkostenübernahmeerklärung durch eine dritte Stelle vorliegt (z.B. Bamf, Arge. Fördermittel oder Stipendienzusagen etc.). Entscheidend ist der Zahlungseingang oder die Vorlage von quittierten Zahlungsbelegen oder Kostenübernahmeerklärungen. Erst dann ist der Kursplatz fest reserviert.

3. Zahlungszeitpunkt

Alle gebuchten Leistungen sind im Voraus und spätestens bis zum Beginn der Inanspruchnahme der Leistung (d. h. 1. Kurstag) in voller Höhe zu entrichten. Ist bis zum Beginn des folgenden Tages die Zahlung nicht in voller Höhe erfolgt, besteht kein Anspruch auf weitere Reservierung eines Kursplatzes, soweit für ein spezielles Leistungsangebot nicht explizit andere Bedingungen genannt oder Abweichungen von dieser Regelung schriftlich vereinbart wurden. Unabhängig davon bleibt die Zahlungsverpflichtung des Teilnehmers in voller Höhe bestehen.

4. Zahlungsmittel

Neben der Barzahlung wird die Zahlung per Überweisung akzeptiert

5. Stornierungsfrist

Eine ordentliche Kündigung einer Kursveranstaltung ist bis zu drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung schriftlich möglich. Bei einer durch das Bamf oder die Arge geförderte Teilnahme an Integrationskursen auch noch später. Im Falle einer ordentlichen Kündigung erhält der Teilnehmer die gezahlte Summe abzgl. einer Stornogebühr in Höhe von 150€ (studienvorbereitende Kurse) zurück. Bei einem späteren Rücktritt ist die komplette Kursgebühr fällig.

6. Versicherung und Haftung

Die Kursgebühr schließt keinen Versicherungsschutz ein. Der Kursteilnehmer ist für den Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung selbst verantwortlich, soweit entsprechende Leistungen nicht gesondert vereinbart wurden. Der Kursteilnehmer haftet für alle von ihm schuldhaft verursachten Schäden.

7. Verhinderung des Kursteilnehmers

Kann ein Kursteilnehmer nach Kursbeginn aus Gründen, die in seiner Person liegen (z.B, Krankheit,aufenthaltsrechtliche Hindernisse oder persönliche Verpflichtungen) an einem Kurs ganz oder teilweise nicht teilnehmen, so hat er keinen Anspruch auf die Teilnahme an einem Kurs zu einem späteren Zeitpunkt.

8. Absage eines Kurses durch die Swan Schule.

Der Veranstalter kann einen gebuchten Kurs bis 5 Werktage vor Kursbeginn absagen. In diesem Fall unterbreitet er passende Ersatzangebote oder der Kunde erhält die volle angezahlte Summe ohne Abzug irgendwelcher Bearbeitungs- oder Bankgebühren zurück.

9. Lehrmaterialien

Soweit nicht anders ausgewiesen, sind die Kosten der Lehrbücher nicht in der Kursgebühr enthalten.

10. Kurswechsel/Kurseinteilung

Die Einteilung in eine Niveaustufe erfolgt aufgrund des Einstufungstests an der Swan Schule. Es besteht kein Anspruch auf die Festlegung der Kurszeit (vor- oder nachmittags). Sie wird durch die Swan Schule festgelegt.

11. Datenschutz

Der Kursteilnehmer willigt ein, dass die Swan Schule zur ordnungsgemäßen Durchführung des Anmelde-, Abrechnungs- und Leistungsnachweisverfahrens persönliche Daten elektronisch erfasst und bearbeitet.

12. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Essen.

× Schreibe uns!